Termine  

Keine Termine
   

Bildergalerie  

   

Training  

Jugendtraining:

    Fr, 17:30 Uhr bis 19:00 Uhr

Spielabend:

    Fr, ab 20:00 Uhr

Spiellokal:

   Kath. Pfarrzentrum Herz Jesu

Sie finden uns hier

   

Zweiter Sieg in Folge für Erste Mannschaft / Dritte und Sechste Mannschaft verlieren / Fünftes Team spielt unentschieden

Die erste Mannschaft hatte in der achten und vorletzten Runde der zweiten Rheinland-Pfalz-Liga den SK Bingen zu Gast. Wie bereits in der Runde zuvor ein „Alles-oder-nichts-Spiel“ für den SCS, da eine Niederlage den Abstieg bedeuten würde. Die in dieser Saison vom Glück nicht verwöhnten Schifferstadter konnten aber gleich zu Beginn des Mannschaftskampfes eine gute Nachricht vernehmen, denn die Gäste aus Bingen konnten nur zu sechst anreisen. Somit stand es vor Spielbeginn bereits 2:0. Die kurzfristig spielfrei gewordenen Christian Senk und Christian Biedinger blieben aber vor Ort und leisteten den Teamkollegen moralische Unterstützung. Nach etwa drei Stunden Spielzeit kam es zur ersten Entscheidung. Jens Babutzka am Spitzenbrett sprengte mit einem Läuferopfer den gegnerischen Königsflügel und erhielt entscheidende Initiative. 3:0 für Schifferstadt. Christoph Holz an Brett drei stellte seinen Gegner immer wieder vor Probleme, so dass dieser schon nach 20 Zügen in extremer Zeitnot war. Obwohl sich der erfahrene Spieler aus Bingen gut verteidigte, konnte er die Partie nicht mehr retten und der SCS führte 4:0. Nach vier Stunden Spielzeit, Zeitnotproblemen und einer ausgelassenen Großchance einigte sich Andreas Teuffer an Brett sechs mit seinem Gegner auf ein Unentschieden. Damit war der Mannschaftssieg bereits perfekt! Aber die Schifferstadter hatten noch nicht genug. Alexander Pelt an Brett fünf spielte ebenfalls souverän Remis. Christoph Göbel an Brett sieben spielte gewohnt selbstbewusst mit den schwarzen Steinen und konnte anscheinend mühelos einen materiellen Vorteil erspielen, den er auch locker in einen Sieg ummünzte. Abschließend spielte auch noch Mannschaftsführer Tobias Faulhaber Remis zum Endstand von 6.5:1.5. Ein solider Sieg der ersten Mannschaft der auch ohne die beiden spielfreien Siege zustande gekommen wäre. Somit befindet sich die erste Mannschaft zum ersten Mal seit der ersten Runde nicht auf dem letzten Platz der Liga! Dennoch stehen die Chancen auf den Klassenerhalt auf der Kippe, denn in der letzten Runde wartet die starke zweite Mannschaft aus Landau. Mit einem Sieg hätte man aber gute Chancen auf den Klassenerhalt, da die anderen Abstiegskandidaten sehr schwere Aufgaben vor sich haben.

Die dritte Mannschaft verlor dagegen Ihre siebte Runde in der Bezirksliga gegen den Post SV Neustadt II. Bei der 2:6 Niederlage punktete Spitzenspieler Daniel Helbig voll. Gerd Heidemann an Brett fünf und Armin Sontowski an Brett sechs spielten dazu Unentschieden. Mit 7:7 Punkten befindet sich die dritte Mannschaft im vorderen Mittelfeld der Liga.

In der Kreisklasse spielte die fünfte Mannschaft gegen das achte Team von Frankenthal. Jule Dalmer und Robin Hamleser siegten beim 2:2 Unentschieden. Dagegen konnte die sechste Mannschaft keine Punkte bei der 0:4 Niederlage gegen den SC Bad Dürkheim II machen.

   
© Schachclub Schifferstadt