Termine  

15 Dez 2019;
10:00AM -
Kaiserslautern I - SCS I
15 Dez 2019;
10:00AM -
SCS VI - Frankenthal VIII
18 Dez 2019;
02:00PM -
SCS - Ludwigshafen 1912
   

Bildergalerie  

   

Training  

Jugendtraining:

    Fr, 17:30 Uhr bis 19:00 Uhr

Spielabend:

    Fr, ab 20:00 Uhr

Spiellokal:

   Kath. Pfarrzentrum Herz Jesu

Sie finden uns hier

   

Dritte gewinnt / Erste und Zweite weiter punktlos

 

In der zweiten Runde der Bezirksliga war die dritte Mannschaft des SC Schifferstadt zu Gast bei der TSG Deidesheim. Im Aufgebot der Schifferstadter war wieder der Gast- und Bundesligaspieler Daniel Helbig, der seine Sache hervorragend machte und souverän gewann. Ein überraschendes Ende nahm die Partie der Spitzenspielerin Laura Kovac. In einer relativ ausgeglichenen Stellung klingelte plötzlich das Handy Ihres Gegners. Ein absolutes No-Go im Schachsport was zu Recht und regelkonform als sofortige Niederlage des Handybesitzers gewertet wurde. Weitere Siege steuerten Armin Sontowski an Brett vier, Mannschaftsführer Rainer Faulhaber an Brett sechs, Jürgen Köchert an Brett sieben und Altmeister Heinz Stahl an Brett acht zum 6:2 Erfolg bei.

Relativ chancenlos war die erste Mannschaft im vorgezogenen Auswärtsspiel bei der zweiten Garnitur des SK Frankenthal in der zweiten Rheinland-Pfalz-Liga. Die deutliche Überlegenheit an den Brettern vier bis acht zahlte sich für die Frankenthaler aus. Lediglich Christoph Göbel an Brett fünf konnte sich in etwas unkonventioneller Art mit seinem Gegner auf ein Remis verständigen. An den Brettern eins bis drei waren die Schifferstadter nominell leicht im Vorteil und alle drei Spieler, Jens Babutzka, Christian Senk und Christoph Holz, spielten Unentschieden. Mit der zweiten Niederlage im zweiten Spiel finden sich die Schifferstadter im unteren Tabellendrittel wieder.

Auch die zweite Mannschaft wartet weiterhin auf die ersten Punkte dieser Saison. In der zweiten Pfalzliga konnte man trotz ansprechender Leistung gegen die zweite Garnitur des SC Lambsheim nicht gewinnen. Gerhard Mares an Brett eins (1), Bernhard Mayer (2), Bernd Trauth (3) und Roland Meinhardt (4) spielten allesamt gegen stärker einzuschätzende Gegner Remis. Dazu gewann Paul Turner (8) seine Partie. Leider reichte das nicht um die Niederlage von 3:5 zu verhindern. Die Zweite rangiert nun mit 6.5 Brettpunkten auf Platz 8 in der Liga.

   
© Schachclub Schifferstadt