Termine  

25 Aug 2019;
10:00AM -
SCS IV - Mutterstadt II
01 Sep 2019;
10:00AM -
Hagenbach I - SCS II
08 Sep 2019;
10:00AM -
SCS III - Ludwigshafen 1912 III
   

Bildergalerie  

   

Training  

Jugendtraining:

    Fr, 17:30 Uhr bis 19:00 Uhr

Spielabend:

    Fr, ab 20:00 Uhr

Spiellokal:

   Kath. Pfarrzentrum Herz Jesu

Sie finden uns hier

   

Zweite auf Abstiegsplatz / Dritte festigt Rang sieben

 

Die zweite Mannschaft des Schachclubs war in der vorletzten Runde der zweiten Pfalzliga zu Gast beim SC Rülzheim. Die Tabellensituation versprach einen Abstiegskampf vom Feinsten: beide Teams mussten gewinnen um die Chance auf den Klassenerhalt zu wahren.

Der Mannschaftskampf startete mit zwei schnellen Unentschieden von Alexander Pelt an Brett zwei und Roland Meinhardt an Brett fünf. Altmeister Rudolf Seyfarth hatte seinen Gegner an Brett sieben von Beginn an im Griff und brachte das Schifferstadter Team mit 2:1 in Führung. Laura Kovac an Brett acht spielte anschließend souverän Remis. Danach folgte aber der erste Dämpfer für die Schifferstadter. Alexander Mayer an Brett eins erspielte sich zwar einen Vorteil am Damenflügel, konnte diesen aber nicht verwerten und verlor die Partie anschließend am Königsflügel. Nach zwei weiteren Unentschieden von Bernhard Mayer an Brett vier und Michael Piel an Brett sechs stand es ausgeglichen 3.5:3.5 In der letzten verbleibenden Partie des Spieltages von Gerhard Mares an Brett drei ging es um den Tagessieg. Mares kämpfte hartnäckig um seine Partie ausgeglichen zu gestalten, aber sein Gegner  hielt den Druck hoch und verwertete seinen Vorteil.

Eine bittere und unglückliche Niederlage für das zweite Team, das nun vor der finalen Runde auf dem letzten Tabellenplatz rangiert.

Besser machte es dagegen das dritte Team im Auswärtsspiel bei den Schachfreunden aus Limburgerhof in der Bezirksliga. Siege von Bernd Trauth an Brett eins (1), Armin Sontowski (4), Paul Turner (5), Gerd Heidemann (6) und Reiner Huber (7) sicherten den Mannschaftserfolg. Altmeister Heinz Stahl an Brett acht spielte dazu noch unentschieden.

Dieser Sieg festigt den siebten Rang in der Liga und Abstiegssorgen rücken in weite Ferne.

   
© Schachclub Schifferstadt