Termine  

25 Aug 2019;
10:00AM -
SCS IV - Mutterstadt II
01 Sep 2019;
10:00AM -
Hagenbach I - SCS II
08 Sep 2019;
10:00AM -
SCS III - Ludwigshafen 1912 III
   

Bildergalerie  

   

Training  

Jugendtraining:

    Fr, 17:30 Uhr bis 19:00 Uhr

Spielabend:

    Fr, ab 20:00 Uhr

Spiellokal:

   Kath. Pfarrzentrum Herz Jesu

Sie finden uns hier

   

Sieg in Ramstein-Miesenbach

 

Ersatzgeschwächt reiste die erste Mannschaft zur Vorschlussrunde in der Pfalzliga zum abstiegsbedrohten Club nach Ramstein-Miesenbach. Ohne die beiden nominell stärksten Spieler, Jens Babutzka und Christian Senk, sowie ohne Passivspieler, rechnete man sich ein enges Spiel aus. Zumal die Schachfreunde aus Ramstein ein starkes Team haben und etwas überraschend am Tabellenende zu finden sind.

Doch schon die Aufstellung verriet, dass auch die Gastgeber personell nicht aus dem Vollen schöpfen konnten. Dennoch, der DWZ-Schnitt beider Mannschaften war ähnlich.

Nach einer spannenden Anfangsphase setzte  Michael Baum an Brett fünf das erste Ausrufezeichen. Er gewann die Qualität und dominierte mit seinen Schwerfiguren das Brett. 1:0 für Schifferstadt. Danach folgte ein souveränes Remis von Laura Kovac an Brett acht, die gegen einen nominell deutlich überlegenen Gegner spielte. Auch Christoph Holz an Brett drei bot das Remis trotz Mehrbauer an, da er sah, dass sein Gegner positionell leicht überlegen stand. Christoph Göbel an Brett acht konnte seinen Mehrbauern, trotz aller Versuche, nicht zum Sieg führen und spielte auch Remis. Nach dem anschließenden Sieg von Andreas Teuffer an Brett drei stand es 3.5:1.5 für die Gäste. Alexander Pelt an Brett sieben gewann relativ früh die Qualität und fuhr einen ungefährdeten Sieg ein, welcher den Gesamterfolg für Schifferstadt mit uneinholbaren 4.5 Zählern sicherte. Das i-Tüpfelchen setzte dann noch Tobias Faulhaber am Spitzenbrett, der trotz Zeitnot seinen nominell deutlich überlegenen Gegner überspielte. Christian Biedinger an Brett vier einigte sich abschließend nach abwechslungsreichem Spielverlauf mit seinem Gegner auf ein Unentschieden. 

Ein toller Mannschaftserfolg für das Schifferstadter Team, welches nun aus eigenen Kräften den Aufstieg perfekt machen kann. Im Saisonfinale Ende März fehlt dann nur noch der Sieg gegen die starke Mannschaft vom SK Dahn.

Wie die Kurztabelle zeigt haben theoretisch noch drei Mannschaften Chancen auf den Aufstieg:

Mannschaft                         Punkte

1. SC Schifferstadt                 14

2. SC 1975 Bann                    13

3. SK 1912 Ludwigshafen II   12

   
© Schachclub Schifferstadt