Termine  

02 Feb 2020;
10:00AM -
Herxheim I - SCS II
02 Feb 2020;
10:00AM -
Haßloch II - SCS III
02 Feb 2020;
10:00AM -
Frankenthal IX - SCS VI
   

Bildergalerie  

   

Training  

Jugendtraining:

    Fr, 17:30 Uhr bis 19:00 Uhr

Spielabend:

    Fr, ab 20:00 Uhr

Spiellokal:

   Kath. Pfarrzentrum Herz Jesu

Sie finden uns hier

   

Für die pfälzische Schachjugend ging es gleich zu Beginn des neuen Jahres zur Sache, denn die pfälzischen Jugend-Titelkämpfe werden traditionell zum Jahresbeginn ausgetragen. Seit nun mehr vielen Jahren treffen sich die besten Nachwuchs-Schachspieler der Region in der ersten Januarwoche im Jugendhaus St. Christopherus in Bad Dürkheim. Für den SC Schifferstadt nahmen sechs Jugendliche teil. Auch der SK 1912 Ludwigshafen und der SK Altrip waren vertreten.

 

Über 70 Kinder und Jugendliche nahmen an den diesjährigen Titelkämpfen teil und versuchten in 4 Altersklassen, die zusätzlich noch in Mädchen und Jungs getrennt wurden, den Titel des Jugend-Pfalzmeisters bzw. der Jugend-Pfalzmeisterin zu ermitteln. Alle Teilnehmer erkämpften sich in Vorturnieren, den Bezirksmeisterschaften, einen Startplatz für die Pfalzmeisterschaft.

Den größten Andrang gab es bei den Jungs der Altersklasse U12. Hier nahmen 19 schachbegeisterte Kinder teil. Der SC Schifferstadt wurde durch der 10-jährigen Maxim Heß vertreten, der nach seiner persönlichen Leistungszahl (DWZ – Deutsche Wertungszahl) auf Rang 15 der 19 Teilnehmer eingestuft wurde. Er machte seine Sache hervorragend, gewann gegen deutlich besser eingestufte Gegner und landete letztendlich mit 6.5 Punkten aus 11 Partien auf dem sechsten Platz. Philipp Ebel vom SK Altrip spielte ebenfalls eine ausgezeichnete Meisterschaft, erkämpfte sich 4.5 Punkte und den 15. Platz. Das Turnier wurde dominiert von Milan Schneble vom SC Bann, der mit 10 Punkten deutlich gewann. Maxims sechster Rang beschert ihm zusätzlich noch die Qualifikation zur Rheinlandpfalzmeisterschaft der U12, die Anfang März in Birkenfeld ausgetragen wird.

Bei den etwas älteren Jungs der U14 nahmen 18 Spieler teil, unter anderem auch der ältere Bruder von Maxim, Wadim Heß, ebenfalls vom SC Schifferstadt. Wadim war einer der topgesetzten Spieler des Turniers und konnte sich auf Grund seiner hohen Leistungszahl über einen Freiplatz freuen. Denn wegen einer schulischen Aktivität konnte er beim Qualifikationsturnier zur Pfalzmeisterschaft nicht teilnehmen. Seinem Freiplatz wurde er voll gerecht, denn nach sieben Runden hatte er 5.5 Punkte und sicherte sich dank der besseren Feinwertung den ersten Platz und somit den Pfalzmeistertitel! Der zweite Teilnehmer vom SC Schifferstadt, David Keuper, spielte ebenfalls über seinen Erwartungen und holte vier Punkte, was zu einem starken sechsten Platz reichte. Als Pfalzmeister ist Wadim für die Rheinlandpfalzmeisterschaft der U14-U18 gesetzt, die in den Osterferien in Pirmasens ausgetragen wird.

Daniel Jenner vom SC Schifferstadt startete das Turnier der U16 an Position 11 von 12. Er erkämpfte sich im Turnierverlauf 3 Punkte und schob sich im Endklassement auf den 10. Rang vor. Zum Pfalzmeister krönte sich hier mit 6 Punkten aus sieben Partien Niklas Leyendecker von den SF Birkenfeld.

Das Turnier der Mädchen der Altersklassen U14 und U16 wurde zusammengelegt. Samira Schotthöfer vom SC Schifferstadt ging hier als amtierende Bezirksmeisterin als Favoritin ins Rennen. Dieser Rolle wurde sie auch voll gerecht, denn von sieben Spielen gewann sie fünf, bei zwei Unentschieden. Es reichte zwar in der Endtabelle nur zum zweiten Rang, aber in Ihrer Altersklasse, der U16, war sie die beste. Neben Bezirksmeisterin darf sie sich nun auch Pfalzmeisterin nennen und versucht Ihre Serie bei den Rheinlandpfalzmeisterschaften fortzusetzen. Melanie Wille vom SK 1912 Ludwigshafen landete mit drei Punkten auf dem dritten Rang der U14, während Jule Dalmer vom SC Schifferstadt das Turnier mit einem halben Punkt weniger auf dem vierten Rang beendete. Pfalzmeisterin der U14 weiblich wurde Gaya Sarian vom SK Landau mit 6.5 Punkten.

Die weiteren Pfalzmeistertitel gingen bei den Mädchen der U12 an Pia Scherer vom SC Bann mit fünf Punkten aus 10 Spielen. Die U18 weiblich gewann Katharina Syrov vom SK Frankenthal mit 5 Punkten aus sechs Spielen. Der männliche U 18 Sieger wurde Ole Brunck vom SK Erfenbach, der bei 5.5 Punkten nur einen halben Zähler abgab.

   
© Schachclub Schifferstadt