Termine  

   

Bildergalerie  

   

Training  

Jugendtraining:

    Fr, 17:30 Uhr bis 19:00 Uhr

Spielabend:

    Fr, ab 20:00 Uhr

Spiellokal:

   Kath. Pfarrzentrum Herz Jesu

Sie finden uns hier

   

Saisonerfolg Nummer eins für die Zweite / Erste weiter Tabellenführer

 

Den erlösenden ersten Sieg der Saison schaffte die zweite Mannschaft des Schachclubs am vergangenen Spieltag in der zweiten Pfalzliga Ost. Im Abstiegsduell zuhause gegen den ESV Ludwigshafen gewann man denkbar knapp, aber verdient, mit 4.5:3.5.

Dabei kam den Hausherrn zugute, dass die Gäste ersatzgeschwächt waren und Brett acht unbesetzt lassen mussten. Somit stand es schon vor Spielbeginn 1:0 für Schifferstadt.

Laura Kovac an Brett sechs erhöhte dann aber relativ schnell auf 2:0 durch einen souveränen Sieg gegen einen stärker einzuschätzenden Gegner. Roland Meinhardt sicherte anschließend ein Unentschieden an Brett vier. Danach musste Spitzenspieler Alexander Pelt leider eine unglückliche Niederlage hinnehmen zum Zwischenstand von 2.5:1.5. Nach zwei weiteren Unentschieden von Bernd Trauth an Brett sieben und Bernhard Mayer an Brett drei, schaffte Michael Piel an Brett fünf den entscheidenden Sieg, der das Schifferstadter Punktekonto auf uneinholbare 4.5 Zähler schraubte. Trotz der abschließenden Niederlage von Gerhard Mares an Brett zwei war der Schifferstadter Sieg perfekt.

Der Lohn des Erfolgs ist Tabellenplatz acht mit deutlich gestiegenen Chancen auf den Klassenerhalt bei zwei zu verbleibenden Spielen.

Die erste Mannschaft bleibt dagegen in der ersten Pfalzliga weiter auf Aufstiegskurs. Im Spitzenspiel gegen den SC Niedermohr-Hütschenhausen festigte man Platz eins durch einen 4.5:3.5 Erfolg.

Dabei sahen sich die Gäste aus Niedermohr nach der schnellen Niederlage von Andreas Teuffer an Brett fünf früh  im Vorteil. Aber die restlichen Schifferstadter zeigten Kampfeswillen und spielten Ihre Dominanz vor allem an den hinteren Brettern aus. Christoph Göbel an Brett sechs (6), Gerhard Mares (7) und Michael Baum (8) gewannen Ihre Partien. Ebenso wie Christoph Holz an Brett drei.

Mannschaftsführer Christian Senk an Brett vier spielte unentschieden. Spitzenspieler Jens Babutzka und Tobias Faulhaber an Brett zwei hatten dagegen das Nachsehen gegen stärker einzuschätzende Gegner.

   
© Schachclub Schifferstadt