Termine  

14 Dez 2018;
08:30PM - 11:00PM
Dezember-Blitz
16 Dez 2018;
10:00AM -
ScS I vs SK Zweibrücken I
16 Dez 2018;
10:00AM -
SC Lambsheim III vs ScS III
   

Bildergalerie  

   

Training  

Jugendtraining:

    Fr, 17:30 Uhr bis 19:00 Uhr

Spielabend:

    Fr, ab 20:00 Uhr

Spiellokal:

   Kath. Pfarrzentrum Herz Jesu

Sie finden uns hier

   

Erste bleibt Tabellenführer / Dritte weiter ohne Glück

Am vergangenen Spieltag kam es zum Spitzenspiel in der ersten Pfalzliga zwischen dem Gastgeber, der zweiten Mannschaft des SK 1912 Ludwigshafen (Tabellenzweiter) und dem momentanen Ligaprimus Schifferstadt.

Beide Mannschaften waren stark besetzt (DWZ-Schnitt jeweils über 2000) und wollten mit einem Sieg den direkten Konkurrenten auf Abstand halten.

Für Schifferstadt startete der Mannschaftskampf aber schlecht, da Andreas Teuffer an Brett sechs schnell in positionelle Probleme geriet und schon nach knapp über zwei Stunden aufgeben musste. Überraschend abrupt endete auch die Partie von Christoph Holz an Brett fünf. In einer völlig offenen Stellung stellte sein Gegner die Dame ein. Nachdem anschließend Tobias Faulhaber an Brett vier aufgeben musste, stand es 1:2 gegen Schifferstadt.

Dann folgte aber das Meisterstück von Jens Babutzka an Brett eins. Mit den weißen Figuren erspielte er sich einen Eröffnungsvorteil nachdem der Gegner seinen König auf f7 platzierte. Babutzka nutzte die offene e-Linie sowie die Schräge für ständige Drohungen gegen den gegnerischen Monarchen. Mit einer schönen Kombination sicherte er sich dann Materialgewinn, woraufhin der Gegner aufgab. Ein schöner Sieg für die Schifferstadter Nummer eins, unter anderem auch, da der Ludwigshafener Gegner, gebürtig im Kosovo, den Titel eines Internationalen Meisters trägt und momentan der beste Spieler seines Landes ist.

Alexander Pelt sorgte im Anschluss für die 3:2 Führung in dem er eine Figur opferte um den gegnerischen König in ein Mattnetz zu treiben. Christoph Göbel an Brett sieben erspielte sich früh einen Vorteil, der in einem siegreichen Turmendspiel mit zwei Mehrbauern endete. Den Mannschaftssieg vor Augen willigte Christian Senk an Brett drei in einem, trotz Mehrbauern, ausgeglichenen Läuferendspiel ins Remis ein. Den Endstand von 5:3 sicherte Michael Teuffer an Brett zwei. In einer Zeitnotschlacht bewahrte er kühlen Kopf und hielt den gegnerischen Drohungen stand, was in einem Unentschieden endete.

Somit bleibt die erste Mannschaft nach vier Runden weiter ohne Punktverlust an der Ligaspitze.

 

Auch die dritte Mannschaft startete in die vierte Runde am vergangenen Spieltag.

Als Gastgeber empfing man in der Bezirksliga die dritte Mannschaft des Oberligisten SV Worms.

Der ausgeglichene DWZ-Schnitt beider Mannschaften (ca. 1600) deutete schon nach der Aufstellung auf einen spannenden Verlauf hin. So kam es dann auch, denn an den ersten sechs Brettern schenkte man sich nichts und ein ausgeglichenes Resultat von 3:3 war die Folge. Mit den weißen Figuren gewannen die beiden Reiners: Faulhaber an Brett zwei und Huber an Brett sechs. Paul Turner an Brett vier steuerte ein Remis bei, ebenso wie Gerd Heidemann an Brett fünf.

Leider konnte man aber an Brett sieben und acht keine weiteren Punkte holen, so dass der Mannschaftskampf mit 3:5 verloren ging.

Die vierte knappe Niederlage in Folge bedeutet Platz neun in der Bezirksliga.

   
© Schachclub Schifferstadt