Termine  

14 Dez 2018;
08:30PM - 11:00PM
Dezember-Blitz
16 Dez 2018;
10:00AM -
ScS I vs SK Zweibrücken I
16 Dez 2018;
10:00AM -
SC Lambsheim III vs ScS III
   

Bildergalerie  

   

Training  

Jugendtraining:

    Fr, 17:30 Uhr bis 19:00 Uhr

Spielabend:

    Fr, ab 20:00 Uhr

Spiellokal:

   Kath. Pfarrzentrum Herz Jesu

Sie finden uns hier

   

Zweite und Vierte Mannschaft verlieren

Zwei denkbar knappe und unglückliche Niederlagen musste der Schachclub am vergangenen Spieltag einstecken.

Die zweite Mannschaft verlor auswärts bei Caissa Jockgrim mit 3.5:4.5 und die vierte Garnitur mit dem gleichen Ergebnis beim SK Bobenheim-Roxheim. Ein herber Dämpfer für beide Mannschaften im Abstiegskampf.

Dabei war Dieter Gutsch, der Mannschaftsführer der zweiten Mannschaft, zuversichtlich in das Spiel gestartet. Denn mit Andreas Werner konnte er zum ersten Mal in dieser Saison auf die nominelle Nummer eins zurückgreifen. Werner, der sechs Jahre kein Spiel für Schifferstadt absolvierte, machte seine Sache überzeugend. Nach einem Bauerngewinn in der Eröffnung folgte ein weiterer Bauer im Mittelspiel. Und im Endspiel ließ er dann nichts mehr anbrennen. Ein schönes Comeback für Werner! Ebenfalls siegreich, mit sehenswerten Partien, waren Alexander Pelt an Brett drei und Roland Meinhardt an Brett fünf. Laura Kovac an Brett sieben steuerte ein Unentschieden bei. Der Pechvogel des Tages war aber Michael Piel an Brett sechs. Von Beginn an dominierend, hatte er seinen Gegner total überspielt. Im 25. Zug kam dann allerdings der Aussetzer und das Blatt wendete sich zu Gunsten seines Gegners.

Somit weiter ohne Punktgewinn wird die Luft für die zweite Mannschaft in der zweiten Pfalzliga immer dünner.

Auch im vierten Team gab es an diesem Spieltag einen Pechvogel. Spitzenspieler Ronald Fischer eroberte bereits im neunten Zug einen Läufer und baute  seinen Vorteil kontinuierlich aus. Den Sieg vor Augen machte er aber einen ungenauen Zug und es gab für Ihn keine Rettung mehr. Die Siege von Tobias Schotthöfer an Brett vier (4) und Patrick Faulhaber (7), sowie Unentschieden von Wolfgang Appel (2), Stefan Kaiser (3) und Samira Schotthöfer (5) führten schließlich zum Endergebnis. Schifferstadt IV belegt somit den letzten Platz in der Bezirksklasse.

   
© Schachclub Schifferstadt