Termine  

29 Jun 2018;
08:30PM - 11:00PM
Juni-Blitz
   

Shredder  

   

Training  

Jugendtraining:

    Fr, 17:30 Uhr bis 19:00 Uhr

Spielabend:

    Fr, ab 20:00 Uhr

Spiellokal:

   Kath. Pfarrzentrum Herz Jesu

Sie finden uns hier

   

Zweimal gegen Worms: Die Zweite verliert / die Fünfte gewinnt

Die zweite Mannschaft des Schachclubs spielte zuhause gegen die starke zweite Garnitur von Worms. Die Wormser, nominell den Schifferstadtern deutlich überlegen, sind Aufstiegskandidat Nummer eins in der Zweiten Pfalzliga Ost.

Aber schon von Beginn an sah man, dass der Mannschafskampf alles andere als einseitig verlaufen würde. Laura Kovac an Brett sieben spielte souverän Remis und Dieter Gutsch an Brett acht brachte Schifferstadt sogar in Führung, nachdem sich sein Gegner auf der Grundlinie auskontern lies. Die Wormser schafften danach aber den Ausgleich durch einen Sieg am Spitzenbrett. Alexander Mayer, in der laufenden Saison bisher ohne Schwächen, hatte diesmal wenig Chancen. Michael Piel spielte anschließend unentschieden an Brett fünf. Leider folgte dann eine bittere Niederlage von Jochen Stirmlinger an Brett sieben, der im Endspiel, in einer ausgeglichenen Stellung, zur falschen Zeit den Springertausch anbot. Den Ausgleich im Mannschaftskampf hatte dann Roland Meinhardt in der Hand. In einer vorteilhaften Stellung willigte er aber an Brett vier gegen seinen nominell stärkeren Gegner lieber in ein Remis ein. Michael Baum an Brett zwei lies anschließend aber nichts anbrennen, überspielte seinen Gegner am Damenflügel und glich zum 3.5:3.5 aus.

Somit lag es an Gerhard Mares an Brett drei den Mannschaftssieg perfekt zu machen oder zumindest einen Punkt zu sichern. Im Laufe der Partie erkämpfte er sich einen Vorteil, aber nach über sechs Stunden Spielzeit machte er eine kleine Ungenauigkeit im Endspiel, die sein starker Gegner sofort zum Sieg ausnutzte.

Ein toller Mannschaftskampf der Zweiten, der leider mit einer 3.5:4.5 Niederlage endete.

In der Kreisklasse B spielte die fünfte Mannschaft ebenfalls gegen Worms. Die siebte Mannschaft war zu Gast, musste allerdings Brett vier unbesetzt lassen. Gut für Jule Dalmer, die somit kampflos gewann. Helmut Peter an Brett eins und David Keuper an Brett zwei steuerten weitere souveräne Siege bei, was zum Endstand von 3:1 führte. Die Fünfte ist nun auf Platz zwei in der Klasse vorgerückt.

   
© Schachclub Schifferstadt