Zweite und Fünfte verlieren / Senioren spielen unentschieden

 

Drittes Spiel – dritte Niederlage. Das ist die bisherige Bilanz der zweiten Mannschaft des Schachclubs. Als Aufsteiger in die zweite Pfalzliga Ost tut man sich wie erwartet schwer gegen nominell oft stärker besetzte Gegner.

Auch gegen die dritte Mannschaft aus Frankenthal war man Außenseiter, dennoch rechneten sich die erfahrenen Schifferstadter Akteure Chancen aus. Leider kam es aber doch anders. Lediglich Linda Kovac an Brett sieben konnte Ihren Gegner in einer von Ihr sehr mutig gespielten Partie bezwingen. Laura Kovac an Brett acht und Michael Baum an Brett zwei steuerten jeweils noch ein Unentschieden bei, was zur deutlichen Niederlage von 2:6 führte. Das bedeutet momentan Platz neun in der Liga.  

In der Kreisklasse B spielte die fünfte Mannschaft gegen die zweite von Bad Dürkheim. Helmut Peter an Brett eins rettete sich in ein Unentschieden und David Keupers Gegner an Brett drei übersah ein Grundlinienmatt. Letztendlich ging der Mannschaftskampf aber mit 1.5:2.5 verloren. Dennoch sah man an diesem Spiel die ganze Breite des Schachsports: Zwischen der jüngsten Spielerin und dem ältesten Spieler der fünften Mannschaft lag ein Altersunterschied von 58 Jahren!

Einen Achtungserfolg erzielten die Altmeister in der Seniorenliga. Als deutlicher Außenseiter ging man gegen die stark besetzte Mannschaft von Pirmasens ins Rennen. Dennoch konnte sich Gerhard Mares an Brett eins gegen einen Gegner mit fast 300 DWZ Punkten mehr durchsetzen und Harald Dorweiler an Brett vier schaffte einen sensationellen Sieg gegen einen um 500 DWZ Punkte überlegenen Gegner. Somit wurde die lange Anfahrt nach Pirmasens mit einem Punkt belohnt und bedeutet Platz sieben in der Liga.

   

Mannschaftskämpfe  

   

Training  

Jugendtraining

    Fr, 17:30 Uhr bis 19:00 Uhr

Erwachsenentraining

    Fr, ab 20:00 Uhr

Trainingsort

    Kath.Pfarrzentrum Herz Jesu

   

Anmeldung  

   

Shredder  

   

Archiv  

   
© Philip Baier